Spam

Unter Spam (manchmal auch Junk genannt) fallende jegliche Art von unerwünschten E-Mails. Meistens haben Spam-Mails einen werbenden Charakter. Manchmal enthalten Spam-Mails jedoch auch Malware.

Die Adressen, an die Spam versendet wird, stammen meist von dubiosen Webseiten und damit handelnden Unternehmen- meist mit Sitz in Asien. Auf keinen Fall sollte auf Spam-Mails geantwortet werden, da dadurch die Echtheit der E-Mail-Adresse bestätigt würde.

Der Begriff Spam war ursprünglich ein Markenname in Großbritannien für Spiced Ham. Wegen der ständigen Präsenz von Spam während der Rationierung im Krieg wurde Spam so zu einem Synonym für unerwünschte Nachrichten.

Das herausfiltern von Spam aus dem Postfach wird mit sog. Spamfiltern realisiert. Die Spamfilter entscheiden anhand vieler Charasteristika, ob es sich bei der eingehenden Mail um Spam handelt oder nicht. Typisch für Spam-Mails ist zum Beispiel:

  • Viele Bilder, wenig Text
  • Viele Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • Englische Sprache
  • Viele Links
  • Keine persönliche Anfrage
  • Lockmittel wie Gewinne oder vermeintliches Hilfeersuchen

Ferner gibt es Listen, in denen typische Spammer gelistet werden. Befindet sich der Absender in einer dieser Listen, so kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass es sich um Spam handelt.

Mehr über die Funktionsweise von Spam-Filtern ->

Ähnliche Einträge