Warum ich mich gegen das OnePlus 3 entschieden habe

Vor kurzem war es also wieder so weit: Ich war auf der Suche nach einem neuen Smartphone. Schnell haben sich vor allem zwei Smartphones als Kandidaten für mich herauskristallisiert: Das OnePlus 3 und das Samsung Galaxy S7. Warum es das S7 und nicht der Preisknüller OnePlus 3 wurde? Ganz einfach.

Der Unterschied zwischen OnePlus 3 und Galaxy S7 liegt vor allem im Preis. Kostet das S7 aktuell etwa 500€, liegt das OnePlus 3 aktuell bei nur 400€. Leistungstechnisch liegen beide Geräte auf Augenhöhe: Zählen sie doch beide zu den Stärksten auf dem Markt. Samsung wählte beim S7 Glas und Metall als Materialien, OnePlus ausschließlich Metall. Beide Geräte sind enorm hochwertig verarbeitet und gleichen sich von den technischen Daten her stark. Warum also habe ich mich dann nicht für das 100€ günstigere OnePlus 3 entschieden? Das hat vor allem einen Grund: Den Service.

Während man bei Samsung binnen spätestens einer Woche ein neues Smartphone in den Händen hält, so dauert das bei OnePlus Ewigkeiten. Das Gerät muss nämlich nach China (!) geschickt werden. Doch nicht nur der Versand dauert: Zunächst muss man OnePlus Rede und Antwort stehen, Bilder und Videos machen, wieder Fragen beantworten, wieder Bilder und Videos machen. Und wurde das Gerät dann eingeschickt, so ist das bei OnePlus noch lange kein Garant dafür, dass das Gerät repariert wieder zurück kommt. Auf Odysseen wie sie im Internet endlos geschildert werden (zum Beispiel hier, hier) habe ich keine Lust.

Natürlich gibt es hier auch Gegenbeispiele die zeigen, dass OnePlus auch anders kann. Aber ich will aus dem Service kein Vabanquespiel machen. Ich muss mich auf mein Smartphone verlassen können. Und sollte etwas nicht funktionieren, so muss ich mich auf den Service verlassen können.

Entscheidung bereut?

Habe ich meine Entscheidung jetzt bereut? Mit nichten! Das Galaxy S7 ist schnell, 1A verarbeitet und es wurde an den richtigen Stellen geschraubt. Guter Service sind mir 100€ mehr wert. Auch wenn mich das OnePlus 3 zunächst mehr angesprochen hat, so bin ich froh, das S7 gewählt zu haben.

4 Kommentare

  1. Alexander Liebrecht 8. Oktober 2016
  2. Henrik Stamm 8. Oktober 2016
  3. Alexander Liebrecht 21. Oktober 2016

Was denkst du darüber?