Neuen Computer kaufen: Aber worauf achten?

Der alte Computer hat seinen Dienst getan und du hast dich nun also entschieden, dir einen neuen Computer zu kaufen. Schön: Jetzt hast du aber die Qual der Wahl. Ob Gaming- oder Büro-PC: Dies ist der ultimative Ratgeber rund um deinen neuen Computer.

Die Schritte

Wenn du einen neuen PC hast, so solltest du zunächst einige Schritte befolgen, die dir eine ungefähre Richtung geben.

Bedarfdefinition – Welche Art von Computer brauchst du? Bist du ein Gamer, so brauchst du eine anderen PC-Komposition als jemand, dessen höchste Gefühle Textverarbeitungsprogramme darstellen. Schreibe dir auf, was du von deinem neuen PC erwartest. Wie viel muss der PC können?

Überlege dir außerdem, ob du einen Desktop-PC (die großen, schweren Dinger unterm Schreibtisch) oder ein Notebook willst. Oder tut es eventuell bereits ein Tablet-PC?

Falls du dir ob des richtigen PCs unsicher bist, kannst du den Selbsttest machen. Vielleicht hilft dir dieser, den richtigen PC zu finden.

Budgetdefinition – Im zweiten (und sehr wichtigen) Schritt überlegst du dir, wie viel du ausgeben kannst und willst. Sei jedoch nicht unrealistisch: Ein Gaming-Computer für 300€ ist Blödsinn. Büro-PCs gibt es bereits ab wenigen hundert Euro.

Situationsdefinition – In diesem letzten Schritt solltest du dir überlegen, was du bereits besitzt, was du gebrauchen kannst, und was du brauchst. Hast du zum Beispiel bereits eine neue Grafikkarte in deinem alten Computer, so fällt diese Investition eventuell für den kommenden PC weg und du sparst Geld.

Für all diese Schritte solltest du dir Zeit lassen- gehe sie alle durch und schlafe noch eine Nacht darüber, sodass du dir wirklich sicher bist. Das bewahrt dich vor den Enttäuschungen und Kosten eines Fehlkaufes.

Im folgenden findest du einige PC-Typen. Springe einfach zu dem Typen, der dich am meisten anspricht.

 

Der Büro-PC

Ist geeignet für:

  • Internet & Email,
  • Textverarbeitung, Präsentationen etc.,
  • Grundlegende Bildbearbeitung

Ist nicht geeignet für:

  • Gamer,
  • Aufwendige Arbeiten wie z.B. Videobearbeitung

Tücken:

Büro-PCs sind recht günstig zu haben, doch sind leistungstechnisch nicht allzu stark. Aufgaben wie Email, Internet und Textverarbeitung schaffen sie mit Leichtigkeit. Doch zunehmendes Alter und aufwendige Arbeiten setzen diesem PC-Typen schnell zu.

Preisbereich:

Büro-Computer sind schon ab ca. 300€ – 400€ zu haben.

 

Der Misch-Masch-PC

Ist geeignet für:

  • Grundlegende Spiele,
  • Grundlegende Aufgaben wie Email, Textverarbeitung…,
  • Grundlegende Videobearbeitung

Ist nicht geeignet für:

  • „Hardcore Gamer“, die auch auf höchsten Einstellungen spielen wollen,
  • Alle, die oft sehr aufwendige Arbeiten verrichten wollen

Tücken:

Die Misch-Masch-PCs sind ein Kompromiss zwischen den teuren Gaming-Computern und den günstigen Büro-PCs. Sie können leistungsstärkere Aufgaben als die Büro-PCs bewältigen und machen nicht so schnell schlapp. Doch bei Spielen mit hohen Auflösungen oder komplexen Aufgaben kommen auch diese PCs an ihre Grenzen.

Preisbereich:

Preislich befinden sich diese PCs bei etwa 500€ – 600€.

 

Der Gaming-PC

Ist geeignet für:

  • Spiele auf höchsten Einstellungen,
  • Komplexeste Aufgaben,
  • Multitasking

Ist nicht geeignet für:

  • Sparfüchse,
  • Gelegenheitsnutzer

Tücken:

Gaming-PCs sind enorm teuer, aber bieten auch eine sehr, sehr gute Leistung- selbst bei schwierigsten Arbeiten.

Preisbereich:

Die Preise für gute Gaming-PCs starten mit etwa 700€- die Grenze nach oben scheint unendlich.

 

Auf der nächsten Seite findest du einige Tipps, die du auf bei jedem PC-Typen beachten solltest.

Was denkst du darüber?