Multifunktionsdrucker Epson WF-2660 im Test

Drucker sind heute moderne Alleskönner mit interessanten Funktionen: Der Tintenstrahldrucker Epson WF-2660 ist so ein Gerät. Mich hat das Gerät mehr als positiv überrascht. Warum erfährst du im Test zum Epson WF-2660.

Features

Der Epson WF-2660 wartet mit zahlreichen Funktionen auf. Toll ist zum Beispiel, dass der Drucker Druckaufträge via W-Lan und NFC annimmt. Auch hat der Drucker eine eigene Email-Adresse. Sendet man Dokumente an diese Adresse, so druckt das Gerät diese aus.

Beim Scannen kann man entweder den Einzug oder das Flachbett verwenden. Ersteres gefällt mir wirklich sehr gut, da sogar bei verknitterten Dokumenten eine optimale Qualität gewährleistet ist. Der Drucker kann die gescannten Dokumente entweder als Bild oder als PDF speichern und diese sogar gleich zu einem Cloud-Dienst wie Google Drive oder Dropbox hochladen. Das ist ein richtig nützliches Feature, welches ich oft nutze und nicht mehr missen will.

Der Epson WF-2660 kann Papier beidseitig bedrucken, was Papierkosten spart. Die Bedienung des Druckers geht mittels des Touch-Displays kinderleicht von der Hand.

In Sachen Geschwindigkeit ist der Epson zwar nicht der schnellste, aber guter Durchschnitt in dieser Preisklasse. Bei Schwarz-Weiß-Seiten schafft der Drucker etwa 13 Seiten pro Minute, bei farbigen Ausdrucken sind es nur noch 7,3 Seiten pro Minuten. Die Druckqualität ist sehr viel höher, als das, was ich von meinem alten Drucker gewohnt bin. Bei Bildern jedoch ist die Qualität immer noch verbesserungswürdig.

 

Warum der Drucker mich überraschte

Ich ahnte beim Kauf nicht, wie sehr ich diesen Drucker lieben würde. Der Grund dafür ist simpel: Er funktioniert einfach. Ich drücke in Word auf „drucken“, und der Epson WF-2660 druckt einfach. Ich will ein Dokument scannen, und er scannt einfach. Es funktioniert einfach alles ohne Probleme: Das ist, dass lehrte mich die Vergangenheit schmerzvoll, keine Selbstverständlichkeit.

Außerdem war ich von der Einfachheit und der durchdachten Funktionen überrascht. Der Papiereinzug beim Scannen und die Mail-Adresse für den Drucker sind nur zwei Beispiele dafür. Dass der Drucker mit der letzten Seite anfängt zu Drucken und bei der ersten endet, sorgt ferner für eine korrekte Seitenreihenfolge- kein nerviges Sortieren mehr! Das Touch-Display ist genial und die Druckqualität in Schwarz-Weiß mehr als ordentlich. Was will man mehr für einen Preis von aktuell etwa 99€?

Die Folgekosten durch Tintenpatronen sind auf gewohnt hohem Durchschnitt.

Was denkst du darüber?