Darauf solltest du beim Kauf von SD-Karten achten

SD-Karten sind eine tolle Sache: Super einfach lässt sich damit der Speicher von Smartphone, MP3-Player, Kamera und co. aufstocken. Doch wer überblickt denn da noch die ganzen Werte, auf die man achten muss? Hier ein kleiner Ratgeber zum Kauf von SD-Karten.

Das Format

Der Größenunterschied zwischen microSD-Karten und SD-Karten ist gewaltig.

Der Größenunterschied zwischen microSD-Karten und SD-Karten ist gewaltig.

Der erste, wirklich wichtige Punkt ist das Format. Es gibt SD-Karten und microSD-Karten. Letztere sind, wie der Name ja bereits vermuten lässt, kleiner als SD-Karten. microSD-Karten kommen vornehmlich in mobilen Endgeräten wie Smartphones und MP3-Playern vor. SD-Karten hingegen finden sich eher in Kameras.

Der Clou: Eine microSD-Karte kann mittels Adapter zu einer SD-Karte gemacht werden; eine SD-Karte jedoch nicht zu einer microSD-Karte. Daher: Achte beim Kauf auf das Format.

 

Die Geschwindigkeit

Klar: Die Geschwindigkeit sollte beim Kauf einer SD-Karte maßgeblich sein. Denn: Eine schnellere SD-Karte beschleunigt auch das Gerät. Die Kameras speichert Fotos schneller und das Handy lädt Apps schneller. Wer sich jedoch hier auf die Herstellerangaben verlässt, der ist verlassen. Die Ergebnisse sind unter besten Laborbedingungen entstanden, die du niemals auch nur ansatzweise reproduzieren kannst.

Stattdessen solltest du im Internet nach Tests und/oder Bewertungen sehen. Viele Nutzer laden Screenshots von Programmen hoch, die die Lese- und Schreibgeschwingdikeit von SD-Karten messen.

Auf den Karten befinden sich sogenannte „Class-Angaben“. Die Zahl in dem Kreis gibt hierbei die Schreibgeschwindigkeit an. Eine Class 10 SD-Karte lässt sich mit mindestens 10MB/s beschreiben, eine Class 6 mit mindestens 6 MB/s und so weiter.

 

Lebensdauer

SD-Karten sind Speichermedien. Genauso wie Festplatten auch, kann es unsagbar nervig und im schlimmsten Fall sogar kostspielig sein, sollte die SD-Karte ausfallen. Daher ist es wichtig, Bewertungen (zum Beispiel bei Amazon) zu lesen. Berichten diese von ungewöhnlich vielen Ausfällen, sollte man sich von einem Kauf distanzieren.

Auch die Resistenz kann ein Kaufgrund sein. Einige SD-Karten (zum Beispiel die Evo-Serie von Samsung) sind besonders resistent gegen äußere Einflüsse wie Erschütterungen, Wasser oder auch Röntgenstrahlen.

Generell gilt: Kauf lieber nicht zu billig, das kann sich irgendwann rächen. Eine qualitativ hochwertige SD-Karte kann viele Jahre lang funktionieren. In Tests fallen übrigens vor allem Karten von Markenherstellern wie zum Beispiel SanDisk, Samsung und Kingston positiv auf.

Lade dir einen Ratgeber herunter

Du kannst dir hier gratis einen kompakten Ratgeber für die Hosentasche zum Thema „SD-Karten kaufen und verwenden“ herunterladen. Damit machst du beim nächsten Einkauf und der Benutzung garantiert keine Fehler mehr!

2 Kommentare

  1. Lis 28. Februar 2016
    • Henrik Stamm 3. März 2016

Was denkst du darüber?