Selbstversuch #1: Zwei Wochen ohne WhatsApp

Smartphones sind schon etwas tolles. Man kann mit ihnen arbeiten, spielen, mit anderen kommunizieren… Nur: Manchmal will man das gar nicht. Manchmal will man seine Ruhe haben, nicht sofort antworten. In 2015 ist so etwas unvorstellbar.

Die Beziehung zwischen mir und WhatsApp ist voll von Hass und Liebe. Es ist so einfach, mit anderen in Kontakt zu treten. Aber genau so nervig kann das auch sein.

Wer heute nicht sofort antwortet, gilt allzu schnell als unhöflicher Egoist. Das Menschen auch einfach mal nicht schreiben wollen oder können ist ein Fakt, der gerne mal unter den Tisch gekehrt wird. Und so klingelt das Smartphone gefühlt alle paar Minuten. *Kling*

 

Zwei Wochen Whatsapp-Ferien

photodune-3517559-idea-xsIch will mir die nächsten zwei Wochen eine WhatsApp-Sperre auferlegen. Zwei Wochen ohne andauerndes Online-Sein, ohne die Sorge etwas zu verpassen- ohne andauernd verbunden zu sein.

Ich mag WhatsApp wirklich: Aber es ist ein Zeitfresser, der seines gleichen sucht. Als eine der wichtigsten Apps auf dem Smartphone, ist WhatsApp auch der häufigste Grund, weswegen ich mein Smartphone überhaupt in die Hand nehme.

Die nächsten zwei Wochen öffne ich WhatsApp aber einfach nicht. Ihr bleibt über das Twitter oder Google+-Profil von Mobile Things immer auf dem laufenden. Außerdem werde ich in der Mitte und am Ende des Versuchs einen Artikel verfassen.

Von Freunden habe ich bereits stillen Applaus für den Versuch geerntet- obwohl ich diesen noch nicht einmal gestartet habe. WhatsApp scheint ein derart Elementarer Bestandteil geworden zu sein, dass ein Leben ohne es kaum vorstellbar geworden ist.

 

Die These

Jeder anständige Versuch braucht eine These unter der er durchgeführt wird. Meine These lautet: Ich werde mehr Zeit haben und mich entspannter fühlen.

Sicherlich werde ich das ein oder andere Mal neugierig sein- vielleicht auch mal mit dem Gedanken spielen, Whatsapp zu öffnen. Aber: Ob es mir wirklich so leicht fallen wird muss sich noch im Versuch zeigen.

Der Versuch geht nun also vom 1.Februar bis zum 14. Februar.

Wenn ihr Fragen zu dem Versuch habt, lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Was denkst du darüber?