Leistungsretter: AVG PC TuneUp?

Sie sind zahlreich, sie versprechen viel und es gibt sie schon lange: Tuning Programme wollen unsere Computer beschleunigen und wieder auf Vordermann bringen. AVG PC TuneUp ist hier der wohl bekannteste Vertreter. Wie gut ist das Programm?

Computer werden recht schnell langsam. Zu viele Daten und Programme häufen sich an- und alle wollen Leistung. Ob es AVG PC TuneUp tatsächlich gelingt, alles wieder in Ordnung zu bringen? Der Test klärt’s.

 

Funktionen

Ja, AVG PC TuneUp ist genauso wie seine Vorgänger: Ein echtes Feature-Monster. Ob Registry-Reinigung, Turbo-Modus oder Browser-Bereinigung: PC TuneUp kann’s.

Wirklich interessant sind die Empfehlungen zur Leistungssteigerung: Hier werden Computer- und Programm-Spezifische Tipps gegeben um das Tempo zu erhöhen.

Der Funktionsumfang des Programms ist wirklich überraschend!

Der Funktionsumfang  ist wirklich gigantisch!

Dies beinhaltet sowohl Systemeinstellungen als auch Programmeinstellungen.

Positiv ins Auge fallen auch die drei Leistungsmodi, die das Programm bietet. Im Economy-Modus wird Strom gespart, wo es nur geht. Eine Funktion, die sich klar an Note-/ und Netbooks richtet. Außerdem gibt es noch den Standard- und Turbo-Modus. Im Turbo-Modus werden unnötige Effekte entfernt und Hintergrundprozesse beendet.

Toll ist auch die 1-Klick-Wartung, die immer wieder automatisch durchgeführt wird. Der Umfang der Wartung lässt sich beliebig einstellen.

Doch: Einige Einstellungen und Empfehlungen erscheinen mir etwas merkwürdig. Beispielsweise ist die Aussage, dass das Reinigen der Registry das Tempo erhöhe, nicht nur gewagt, sondern gar falsch. Die Manipulation von Systemdateien ist recht gefährlich und der Nutzen nicht unbedingt messbar.

Außerdem auffällig: Im Vergleich zu den Vorgängern sind nicht sonderlich viele Veränderungen sichtbar. Zahlreiche Programmteile wurden gar eins zu eins kopiert.

 

Turbo oder nicht?

Kommen wir aber zu der alles entscheidenden Frage bei einem Tuning-Programm: Was bringt es wirklich? Tja, hier muss ich sagen, dass das Ergebnis etwas durchwachsen ist.

Zunächst einmal habe ich mir die drei Betriebs-Modi angesehen. Diese sind leider im Alltagstest vollkommen durchgefallen. Der Standard-Modus entpuppte sich als der Ressourcensparendste Modus aller drei.

 CPURAMHintergrundprozesseProgrammeWindowsprozesse
Economy-Modus12-14%50%53924
Standard-Modus7-9%50%51925
Turbo-Modus9-10%50%53924

Gut hingegen fällt die Leistungssteigerung von Systemstart und Herunterfahren auf. Hier ist ein Temposchub deutlich merkbar. Auch positiv: AVG PC TuneUp sorgt durch Reinigung von Programmen und System für mehr Platz auf der Festplatte.

Im Endeffekt bleibt aber ein etwas bitterer Beigeschmack, was die Auswirkungen einiger Funktionen auf den Computer anbelangt. Mit der Reinigung und Optimierung von Systemdateien (besonders der Registry) sollte man vorsichtig sein.

 

Oberflächen-Recycling

Ich nutze bereits seit einigen Jahren die TuneUp-Programm-Serie. Mit entsetzen musste ich leider feststellen, dass Neuheiten mit der Lupe gesucht werden mussten.

Die größte Neuerung ist hier noch das neu designte Hauptmenü. Dieses wirkt jedoch reichlich deplatziert, da der Rest des Programmes im veralteten und unpassenden Stil verblieben ist.

AVG hat zum Glück die gewohnt hohe Qualität der integrierten Hilfe weiter ausgebaut. Der Umfang der Hilferessourcen ist wirklich unschlagbar!

4 Kommentare

  1. Florian K. 18. Januar 2015
    • Florian K. 18. Januar 2015
      • Florian K. 18. Januar 2015
    • Henrik Stamm 18. Januar 2015

Was denkst du darüber?