Deutschland, deine (unkontrollierbaren) Geheimdienste

Das die NSA bei uns ein und aus geht, reicht unseren Politikern nicht. Mittlerweile hat sich ein Staat im Staat gebildet, der nicht nur geduldet, sondern auch noch unterstützt wird. Die Rede ist vom BND.

Die NSA horcht Deutschland ab und die Konsequenzen sind verheerend gewesen: Ein „Spionieren unter Freunden, das geht gar nicht.“ von unserer Bundeskanzlerin und alles ist wieder gut. Spätestens jetzt sollte auch der letzte verkalkte Trottel merken, dass die USA alles, aber keine Freunde sind. Und jetzt haben wir einen weiteren Schein-Freund verloren: Den BND.

 

Geheimdienst- Beschiss & Betrug

Nach der NSA-Affäre nun also auch eine BND-Affäre: Als ich diesen Artikel in der Zeit las, da wurde mir erstmal etwas übel. Ich meine, ich habe gerade erst verdaut, dass Amerikaner und Briten meinen Webverlauf, Gespräche, Emailverkehr und mein gesamtes Ich filtern und durchsuchen.

Kurze Zeit darauf, wird bekannt, dass der BND vermutlich die Daten von Deutschen an die NSA bereitwillig weiterleitete. Es handelt sich dabei nicht um Daten von Verbrechern, Terroristen oder sonstigem. Das war Beifang; vielmehr wollte die NSA Rüstungsunternehmen, Behörden und so weiter ausspionieren.

Das die NSA vor allem auf diese Daten aus war, merkte der BND irgendwann auch. Und versuchte daraufhin auszusteigen. Achso, nee. Versuchte er nicht. Er versuchte, die NSA auszutricksen. Wie in den Billig-Spionage-Filmen eben.

Der BND hat sich dadurch locker flockig zum Bückstück der Amerikaner gemacht. Und wofür? Um an die Überwachungstechniken der Amerikaner zu kommen. Es scheint als nehme Deutschland derzeit jede Möglichkeit wahr, sich als Volltrottel darzustellen.

Wie kann es bitteschön sein, dass der BND ein derartiges Eigenleben führt? Und wie kann es sein, dass dies nicht nur geduldet sondern vom Staat auch noch gefördert wird? Wie kann ein Rechtsstaat zulassen, sich derart untermauern zu lassen?

Das, was da gemacht wurde, ist Staatsverrat at its best. Das ist das allerletzte, unterste Schubladen, ganz mies: Kurzum einfach eine Schweinerei. Eine, die meiner Meinung nach mit mehr als einem „Das geht gar nicht“ gerügt werden muss.

Außerdem frage ich mich gerade, wofür wir überhaupt solche Geheimdienste brauchen, wenn diese nicht nur über beide Ohren inkompetent sind, sondern auch noch unsere Daten weitergeben.

Was denkst du darüber?