Blogparade: Musik (Auswertung)

Wow- die Blogparade aus dem März war ein voller Erfolg! 20 Teilnehmer haben ihren Gedanken zum Thema „Musik“ freien Lauf gelassen- und sind zu einem einstimmigen Ergebnis gekommen.

Am vierten März fragte ich die Bloggerwelt, was sie von Musik hielt, was sie hört, woher sie ihre Musik bekommen, wie oft sie Musik hört. Die Teilnahme war groß und so kommt heute, zwei Monate später meine Meinung zum Thema und eine kurze Auswertung der Blogparade.

 

Musik = Gefühl

Klingt wahnsinnig schleimig, ich weiß. Ist aber wirklich so: Musik ist direkt mit unserer Laune verbunden. Musik kann dich aus dem tiefsten Loch heraus holen und deine Laune direkt beeinflussen.

Es ist nicht selten, dass ich morgens im Bus schlecht gelaunt bin. Frühes Aufstehen liegt mir nicht. Zeigt der Kalender dann noch einen Montag an, ist meine Laune endgültig im Keller- wäre da nicht meine Geheimwaffe.

Die richtige Musik am morgen hebt meine Laune sofort merklich an. Wenn es mir richtig schlecht geht, gehe ich noch einmal um den Block, mit Knopf im Ohr, versteht sich.

Es funktioniert wirklich. Ich bin absoluter Bastille-Fan und werde noch immer nicht müde, ihre Songs rauf und runter zu spielen. Immer wieder, schön laut. Das macht mich glücklich und ausgelassen. Musik gehört fest zu meinem Leben. Ob unterwegs oder Zuhause: Bei mir läuft so gut wie immer Musik.

 

Musik muss LAUT!

Je nach Musikstil mag ich es, die Anlage/ meine Kopfhörer auch mal etwas lauter aufzudrehen. Sail zum Beispiel, eines meiner Lieblingslieder, höre ich immer laut. Das muss einfach knallen 🙂

Musik ist für mich mehr als nur Beschallung und Füllung von Leere. Musik ist ein Instrument- ein Instrument zur Beeinflussung deiner Laune. Es ist wirksamer als Koffein und Alkohol zusammen. Es ist das beste Schmerzmittel, die schönste Droge.

Musik kann dich auch mal traurig oder nachdenklich machen. Wenn sie dich in irgendeiner Form beeinflusst hat sie ihr Ziel erreicht. Dann ist es wirklich gute Musik. Und um genau diese gute Musik zu teilen, gibt’s ja auch einmal im Monat „Schon gehört?“ hier auf dem Blog.

 

Was ihr denkt

Die Blogparade kam zu einem klaren Ergebnis: Musik ist wichtig. Viele hören regelmäßig Musik, vielleicht nicht mehr so oft, aber jeder hört Musik. Die Blogparade hat mir eines vor Augen geführt: Musik scheint das Medium für alle Altersklassen zu sein. Kleinkinder hören genauso Musik wie Jugendliche, Erwachsene und Senioren.

Viele kaufen MP3s, mich einbezogen. Was mich jedoch verwundert hat: Eine ganze Menge kaufen auch noch CDs. Ich muss gestehen neben meinen Bastille-Postern auch noch eine Bastille-CD zu besitzen, obwohl ich alle Alben auch digital besitze. Einfach weil’s schön ist.

Ich muss gestehen, dass diese Blogparade unheimlich viel Spaß gemacht hat! Ich konnte sogar einige neue Lieblingslieder finden. Ich danke allen Teilnehmern für ihre Gute-Laune-Tipps und ihre Meinung und freue mich schon auf die nächste Blogparade mit euch! Und in der Zwischenzeit: Musik hören nicht vergessen.

Auf der zweiten Seite dieses Artikels findest du noch einige tolle Alben/Titel.

10 Kommentare

  1. Claudia Dieterle 4. Mai 2015
    • Henrik Stamm 4. Mai 2015
  2. Mia 24. Mai 2015
    • Henrik Stamm 24. Mai 2015
      • Mia 29. Mai 2015
  3. Mia 24. Mai 2015
    • Henrik Stamm 24. Mai 2015
  4. Beat 8. Februar 2016
    • Henrik Stamm 9. Februar 2016

Was denkst du darüber?