Was ist eigentlich… Tethering?

Tethering ist ein Begriff, über die vermutlich vor allem Android-Nutzer des Öfteren gestoßen sind. Was genau das ist, und wozu Tethering gut ist, erfährst du hier.

Tethering kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „Anbinden“. Was aber bindet man an?

 

Tethering- einfach ins Internet

Mittels Tethering wird das Smartphone zum W-Lan Router.

Mittels Tethering wird das Smartphone zum W-Lan Router.

Tethering ist eine Technik, die es ermöglicht, ein Smartphone zu einem W-Lan-Router werden zu lassen. Man bindet somit andere Geräte an das Internet an. Die Technik ist vor allem dann nützlich, wenn das Smartphone eine Internet-Flatrate hat, das Notebook jedoch nicht.

Tethering wird heutzutage von so gut wie allen Smartphones unterstützt. Das Signal kommt am Smartphone via UMTS bzw. LTE an, und wird anschließend mittels USB-Kabel oder per W-Lan weitergegeben. Auf dem Notebook kann dann die Internetverbindung genau so wie bei einem Router verwendet werden.

Einige Provider beziehen Tethering laut Vertrag nicht in das Inklusivvolumen ein. Die Geschwindigkeit von Tethering ist stark Standort- und Netzabhängig. Bisher hatte ich jedoch relativ gute Erfahrungen mit der Technik gemacht.

Durch Tethering werden UMTS-Sticks überflüssig, da Tethering die Selbe Funktionalität bietet. Zugang zum Signal haben natürlich nur jene, welche über den Netzwerkschlüssel verfügen.

 

So geht’s bei Android

Wer ein Android-Smartphone besitzt, kann die Tethering Funktion in den Systemeinstellungen folgendermaßen aktivieren:

Verbindungen -> Tethering und mobiler Hotsopt -> Mobiler W-LAN-Hotspot

Klicke anschließend auf Mobiler W-LAN-Hotspot und dir wird der Name des W-LAN-Netzes sowie das dazugehörige Passwort angezeigt. Nun musst du das Netzwerk nur noch in deinem zu verbindendes Gerät aktivieren und schon ist die Verbindung über W-LAN aktiv.

Wie eingangs bereits erwähnt, gibt es optional unter Android noch die Möglichkeit, das zu verbindende Gerät mittels USB und Bluetooth. Diese beiden Funktionen lassen sich ebenfalls im Menü Mobiler W-LAN-Hotspot aktivieren.

Wichtig: Tethering saugt den Akku sehr schnell leer, weswegen es empfehlenswert ist, die Funktion lediglich dann zu verwenden, wenn das Gerät lädt.

Tethering ist vor allem im Urlaub oder unterwegs eine tolle Möglichkeit, mit dem Notebook ins Internet zu gelangen- ganz ohne lästige Kabel oder UMTS-Stick.

Hast du die Funktion schon einmal genutzt?

2 Kommentare

  1. tommimh 3. Oktober 2014
    • Henrik Stamm 3. Oktober 2014

Was denkst du darüber?