Was ist eigentlich… LTE?

Bei den neuen High-End Smartphones gehört LTE zum guten Ton. Doch was ist das genau? Und wo liegen die Vorteile? Wo die Nachteile? Fragen über Fragen- dieser Artikel gibt Antworten.

In der mittlerweile bereits vierten Folge von „Was ist eigentlich…?“ versuche ich zu erklären, was LTE ist, wozu es dient und warum auf einmal alle LTE haben wollen.

 

Was ist LTE?

LTE steht für Long Term Evolution (zu Deutsch: Langfristige Entwicklung) und stellt der aktuellsten Mobilfunkstandard dar. Die vierte Generation besitzt Downloadraten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde. Zum Vergleich: ich komme bei DSL der deutschen Telekom auf gut 15.000 kbit/s.

Auch bei den maximal erreichbaren Bitraten zeigt sich der Vorteil von LTE: der Vorgänger HSDPA kommt auf maximal 10.000 kbit/s, LTE auf 100.000 kbit/s.

Ein weiterer Vorteil von LTE: bestehende Strukturen bleiben erhalten und der nötige Aufwand für die Aufrüstung ist verhältnismäßig günstig und schnell. Scheinbar so schnell, dass sogar die hierzulande ansässigen Telekommunikations Monopolisten sich dazu bewegen, ihre Netzte auszubauen.

 

Darum ist LTE so beliebt

LTE ist auch bei der Landbevölkerung als schnelle Alternative zu einem DSL-Anschluss bekannt. So kommen endlich nicht nur Stadtbewohner in den Genuss schnellen Internets.

Auch bei Smartphone- bzw. Tabletbesitzern ist LTE die Rettung: mit dem wachsenden, mobilen Datenverbrauch wächst auch der Wunsch nach schnellerem Internet. Mit LTE ist das alles kein Problem! Sowohl Musik als auch Videostreaming kann so unterwegs praktiziert werden.

 

Und die Nachteile?

Jetzt kommen die Nachteile- muss ja sein. Wo fange ich da am besten an? Vielleicht beim Preis: bei der Telekom kosten 15GB Inklusivvolumen pro Monat 40€. Normale Internet und Telefon Flatrates ohne Drosselungen kosten genauso viel (beziehungsweise sogar weniger). Auch bei der Konkurrenz bleibt der Preis auf konstant hohem Niveau. Des weiteren kommt man mit 15 GB nicht sonderlich weit- zumindest nicht, wenn man LTE für das nutzt, für das es geschaffen wurde: massig Inhalte in bester Qualität.

Zudem muss die eigene Hardware LTE-Fähig sein. So gut wie jedes neue Gerät im mittleren und oberen Preissegment jedoch bringt Unterstützung für den neuen Mobilfunkstandard mit.

Des weiteren handelt es sich bei den Angaben der Geschwindigkeiten keineswegs um eine Garantie: vielmehr wird hier ein Maximalwert angegeben. Dieser wir jedoch zumeist nicht im entferntesten erreicht.

 

Fazit

LTE ist schnell und flächendeckend vorhanden. Dafür zahlt der Nutzer jedoch einen hohen Preis. Ich persönlich wäre nicht bereit für 15 GB Datenvolumen stolze 40€ im Monat zu zahlen. Ich verstehe jedoch Menschen, die LTE mobil gerne nutzen möchten- hier lohnt sich der Geschwindigkeitsschub tatsächlich- vor allem in Anbetracht der immer größer werdenden Datenmengen sollte man sich jedoch vor Augen führen, dass es sich keineswegs um Flatrates handelt.

Was denkst du darüber?