Mario-Klon für Android im Test: Random Heroes 2

Mit Random Heroes 2 ist ein Spiel à la Super Mario im Play Store gelandet. Kommt das Spiel aber an das Original heran? 

Random Heroes 2 wird von Noodlecake Studios vertrieben und kostet derzeit für Android 0,67€. Für iOS ist es kostenlos erhältlich. Was du für den Preis erwarten kannst, erfährst du im App Test zum pixeligen Mario Klon.

 

Das Spiel

In Random Heroes 2 ist es die Aufgabe des Spielers, seinen Charakter durch eine Pixel Landschaft zu manövrieren. Dabei stellen sich ihm jedoch einige Gefahren und Feinde in den Weg. Mit unserer Knarre müssen wir (wie bei Mario auch) Feine abschießen, bevor diese uns erreichen beziehungsweise abschießen.

Das Spielprinzip ist mehr oder weniger das Selbe wie bereits in den Mario Spielen. Einige neue Elemente sind dennoch dazu gekommen; so ist es beispielsweise möglich seine Waffen sowie seinen Character upzugraden. Das jedoch kostet Geld, welches im Spiel (wie bei Mario) herum liegt sowie Totenköpfe, welche in jedem Level einmal versteckt sind. Die Totenköpfe- und da fängt die Kritik an- sind leider reichlich knapp und können (wer hätte das gedacht) per In-App-Kauf dazu bestellt werden.

 

Das macht das Spiel gut

Das Spiel macht Spaß und weiß lange zu unterhalten. Der Schwierigkeitsgrad der Level ist ausgewogen; die Pixel Grafik funktioniert tadellos. Insgesamt besitzt das Spiel ein schönes Design.

Der Umfang des Spiels ist sehr groß- hier gibt es nichts zu meckern! Auch die Gegner sind sehr vielfältig gestaltet. Die App ruckelt nicht und ist im gesamten Testzeitraum auch nicht abgestürzt.

Super gefallen mir zudem die Integration von Google Play Games, welches diverse Erfolge bietet.

 

Das sind die Schwächen

Leider ist aber auch dieses Spiel nicht frei von Kritikpunkten: zu allererst sind die unfair verteilten Totenköpfe zu nennen. Das Spiel animiert dadurch immer wieder zu In-App-Käufen, da Totenköfe (vor allem am Anfang) sehr rar sind. Im Spielverlauf bessert sich die Situation jedoch.

Die In-App-Käufe sind gerade so noch in Ordnung. Fünf Totenköpfe kosten so 0,67€, 75 Totenköpfe schlagen mit 3,35€ zu buche. Für das Geld kann bis zu 33,58€ ausgegeben werden.

Leider ist das Design der App zudem nicht voll ausgereift; so werden beispielsweise die Android-Standard Dialoge angezeigt. Das stört jedoch nicht weiter, fällt dennoch auf.

Das Spielprinzip an sich (muss leider gesagt werden) ist jedoch einfach geklaut. Es sind kaum neue Dinge dazu gekommen, wenn man mal von Grafik und Upgrades absieht. Hier hätte man sich mehr einfallen lassen können!

Was denkst du darüber?