Macht Internet faul?

Das Internet ist schon eine tolle Erfindung! Wir bekommen dutzende Informationen und massige Unterhaltung zumeist für umsonst. Doch die andere Seite der Medaille zeigt: wir werden dadurch auch fauler. In diesem Artikel erfährst du, wieso und warum das gar nicht mal so schlimm ist.

Jedes Mal, wenn ich etwas zu einem Thema erfahren möchte, gehe ich zur Bibliothek meines Vertrauens und suche in Büchern nach den gewünschten Informationen. So zur Information für diejenigen, denen „Bücher“ kein Begriff ist: Bücher ist wie das Internet nur auf Papier. Spaß beiseite: wer tut das bitteschön noch?

 

Infos im Überfluss

Wer sich für Katzen interessiert, sucht im Internet nach „Katzen“. Und erhält seine Information binnen Sekunden. Wie viel ist die Information nun wert? Wie lange bleibt sie uns im Gedächtnis, bis wir die Information wieder verdrängt haben? Nicht lange.

Nehmen wir den Extremfall an, und du suchst in einem Buch oder einer Zeitung nach der benötigten Information. Du suchst das Buch, schaust eventuell im Glossar nach der Seitenzahl und findest schließlich alles über Katzen. Wie lange speichert dein Gehirn die Informationen jetzt? Vermutlich länger, stimmt’s? Die Information ist automatisch mit mehr Aufwand verbunden und somit (für unser Gehirn) mehr Wert.

Das Internet sorgt dafür, dass wir schnell an Infos kommen, welche jedoch keinen Bleibenden Eindruck hinterlassen, da diese schnell durch „wichtigeres“ ersetzt werden. Würden wir in anderen Medien nachschlagen, so wäre der Aufwand sehr viel höher, das gewonnene Wissen jedoch länger verfügbar. Soweit die Theorie.

 

Wo liegt das Problem?

Aber ist der Verlust der Informationen über Katzen nun so wichtig, als das wir uns dies merken müssten? Für 90% der Leser hier vermutlich nicht. Es handelt sich um ein temporäres Verlangen nach wissen. Wenn wir eine Präsentation vorbereiten zum Beispiel ist es- zumindest für unsere Note- unrelevant, ob wir die Infos 1, 10 oder 100 Tage zum Abruf bereit haben.

Des weiteren ist und bleibt der Mensch ein faules Gewohnheitstier. Er macht nie mehr als das, was er muss. Warum auch? Vergessen ist Menschlich. Weder das Internet noch Printmedien haben darauf Einfluss. Das Internet stellt lediglich eine konsequente Weiterentwicklung bereits vorhandener Medien dar.

 

Billige Infos

Was ist aber, wenn wir die Information zu einem späteren Zeitpunkt erneut benötigen? Wieder im Buch nachschlagen oder einfach die Suchmaschine unserer Wahl befragen? Es liegt an dir! Vermutlich entscheidest du dich für letzteres- dein gutes Recht. Das Internet ist schneller, größer und umfangreicher als jedes nur erdenkliche Buch.

Also brauchst du das nächste mal, wenn dir wieder jemand Faulheit vorwirft, keineswegs ein schlechtes Gewissen haben. Verlinke lieber auf diesen Artikel 🙂

Was denkst du darüber?