Kürzliche Änderungen bei Mobile Things

Mobile Things ist wie guter Käse- je älter er wird, desto besser wird er. Im August war dies offensichtlicher als je zuvor: Unsagbar vieles hat sich verändert! Was genau, habe ich in diesem Artikel zusammengetragen.

Junge, Junge: Was hat sich nicht alles getan? Mobile Things wurde im Oktober und November eine Rundumkur verpasst- es gibt einen Newsletter, das Design hat sich vollkommen verändert, es gibt ein neues Logo, die App hat einige bedeutende Updates erhalten und und und…

 

Neues Design

Fangen wir mit der auffälligsten Änderung an: Das brandneue Design! Frisch, ausdrucksstark und übersichtlich sollte es sein- und das ist es auch geworden! Die Website von Mobile Things bietet nun zahlreiche neue Funktionen und Features, darunter:

  • Schnellere Ladezeiten (vor allem auf mobilen Geräten und im Chrome-Browser)
  • Bessere Suche (Automatische Artikelvorschläge)
  • Share Buttons an der Seite
  • Neues Logo
  • Noch bessere Lesbarkeit auf Tablets

In den nächsten Tagen wird Mobile Things ab und an noch unerreichbar sein, weil ich noch viele Änderungen vornehmen werde.

 

Neues Logo

Logo_schwarzEinige dürften es bereits bei Google+ oder in der App gesehen haben: Mobile Things hat ein neues Logo. Falls nicht, siehst du es links.

Das Logo wurde bereits in die App und stellenweise in die Website integriert.

 

Newsletter

Es gibt nun einen Newsletter, der Leser über Blogparaden, Gewinnspiele, Aktionen und weitere Neuigkeiten auf den laufenden hält. Weiterhin erhalten Newsletter Abonnenten etliche exklusive Gutscheincodes- also warum noch länger warten?

Alle Vorteile für Newsletter Abonnenten und die direkte Anmeldung findest du hier.

 

Die App

Die App für Android erhält in den nächsten Wochen bzw. Monaten eine Rundumerneuerung. Alles wird besser, schöner, einfacher. Einen kleinen Einblick in die Entwicklungsarbeit erhalten Newsletter-Abonnenten natürlich als Erste 🙂

 

Eine Überraschung

Eine kleine Überraschung folgt in den nächsten Wochen 🙂 Folgt Mobile Things doch auf Google+, Twitter oder abonniert den Newsletter und erfahrt als erster davon!

Über Feedback würde ich mich wie immer sehr freuen!

Was denkst du darüber?