Die fünf Besten Smartphones unter 300€

Nicht jeder möchte 600€ oder sogar mehr für ein Smartphone ausgeben. Aber was gibt es derzeit auf dem Markt? Hier sind die derzeitigen fünf Besten Smartphones bis 300€.

Smartphones müssen nicht mehr teuer sein: Schon für gerade einmal 300€ gibt’s viel Leistung. Doch im derzeitigen Smartphone-Jungel finden sich nur noch die wenigsten zurecht. Deswegen hier eine kleine Hilfe: Welches Smartphone bringt die beste Ausstattung für unter 300€?

 

Was du erwarten kannst

Im Preissegment bis 300€ eine Spitzenkamera und Achtkernprozessor zu erwarten, ist natürlich unrealistisch. Dennoch musst du eventuell gar nicht so viele Abstriche machen, wie du glaubst: Die Unterschiede zwischen den günstigen und teuren Smartphones ist bei weitem nicht mehr so groß wie noch vor zwei Jahren.

Im Jahr 2012, dem Jahr in dem das Samsung Galaxy S3 erschien, waren die Unterschiede im Gegensatz zu heute immens und die günstigsten Smartphones bewegten sich noch immer in einem Preisbereich von weit über 150€. Dem ist heute nicht mehr so. iPhone und Galaxy S sind heute unverhältnismäßig teuer- vor allem zum Marktstart.

Derzeit können Käufer einen 4-4,5″ großes Display sowie einen Dual- bis Quadcore Prozessor erwarten. Singlecore Prozessoren sind weder angebracht noch Zeitgemäß. Der Akku sollte um die 2.000 mAh groß sein. Als Betriebssystem sollte bei Android-Smartphones mindestens Android 4.x laufen.

Beim Kauf eines neuen Smartphones ist ein Vergleich unerlässlich, sofern man das Geld gut angelegt wissen möchte. Angebliche Schnäppchen wie das Sony Xperia S entpuppen sich nach einem kurzen Vergleich nämlich schnell als gar nicht mal so billig.

Wer eine Kombination aus Smartphone und Tarif bevorzugt, der kann mit Tarifsuchmaschinen wie Deinhandy.de unter Umständen ein Schnäppchen ergattern. Vor allem bei Vielnutzern kann dies durchaus Sinn machen.

 

Motorola Moto X

Das Motorola Moto X überrascht mit einem 4,7 Zoll großen AMOLED Display, welches sich durch seinen hohen Kontrast, die guten Schwarzwerte, die Energieeffizienz sowie die Farbprächtigkeit auszeichnet.

Das Gerät kommt mit Android 4.4 KitKat, welches vor allem Ressourcen einspart. Dies kann bei dem Prozessor durchaus notwendig sein: es handelt sich dabei nämlich um einen Qualcomm Snapdragon S4 Pro. Dieser kleckert leider eher mit seinen 1,7 Ghz (Dualcore) als er klotzt..

Die Kamera, so scheint es, ist mit 10 Megapixeln für diese Preisklasse recht gut ausgestattet. Hier jedoch zeigt sich wieder einmal wunderbar, dass der Kampf um die hohen Megapixel-Zahlen nicht mehr als Augenwischerei ist. Die Kamera schneidete in sämtlichen Tests gelinde gesagt nicht sonderlich gut ab.

Für den Alltagsgebrauch ist das Moto X ein wirklich gutes Gerät- für Spiele abseits von Angry Birds und co. jedoch leider aufgrund des Prozessors eher ungeeignet. Für 299€ jedoch ist dieses Smartphone dennoch auf jeden Fall einen Blick wert.

 

Samsung Galaxy S3

Ja, das S3 hat es auch in diese Auflistung geschafft. Das 2012er-Flaggschiff von Samsung konnte die Tester damals mit seiner guten Kamera, dem starken Prozessor und aktuellster Software begeistern. Letzteres ist zwar derzeit nicht mehr gegeben, was bleibt ist aber dennoch ein preisgünstiges Smartphone.

Das 4,8 Zoll große AMOLED-Display des Android 4.3 Smartphones ist für diese Preisklasse grandios. Der Samsung-eigene Vierkernprozessor Exynos 4412 arbeitet mit 1,4 Ghz. Die 8 Megapixel Kamera weiß mittlerweile zwar nicht mehr zu beeindrucken, kann sich aber dennoch sehen lassen.

Ich selber hatte das S3 nun gut 2,5 Jahre lang und kann daher eine Empfehlung aussprechen. Das Galaxy S3 ist ein solides mittelklasse Gerät, welches einst die Bestenlisten anführte. Mit seinen 239€ ist das Smartphone sogar derzeit nicht nur gut sondern auch noch unschlagbar günstig.

 

Huawei Ascend P6

Huawei ist unter Fachkreisen bekannt für seine Preisgünstigen Geräte. Mit dem Ascend P6 will der Smartphone Hersteller aus Fernost den teuren Smartphones etablierter Herstellern Konkurrenz machen. Für 230€ erhält man ein Gerät mit einem 4,7″ großen Display, Android 4.2 Jelly Bean und einer Acht Megapixel Kamera. Aber Achtung: Von den Acht Gigabyte Speicher sind in Wirklichkeit nur 4,7 GB verwendbar.

Offensichtlich will Huawei ein Selfie-Smartphone auf den Markt bringen: Ein Alleinstellungsmerkmal ist nämlich die (im Vergleich) recht scharfe 5 Megapixel Frontkamera. Wer das braucht, sollte sich das Smartphone näher ansehen.

Noch eine weitere Seltenheit für dieses Preissegment ist der in dem Gerät verbaute Quad-Core Prozessor mit 1,5 Ghz Taktung sowie die 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Dieser sollte durchaus für einige Spielchen ausreichen.

 

Sony Xperia Z Ultra

Wer denkt, dass das P6 in Sachen Prozessor führend in der Preisklasse ist, der irrt. Sony setzt mit dem Xperia Z Ultra noch einen drauf: Der Quad-Core Prozessor arbeitet mit ganzen 2,2 Ghz und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Kein Wunder: Das Gerät kostete zu Zeiten des Marktstarts (Mitte 2013) stolze 679€.

Weiteres Highlight ist der 3.000 mAh Akku, der bei dem 6,4″ großen Display mit Sicherheit auch nötig ist. Auch auf diesem Gerät läuft Android 4.2 Jelly Bean. Das Gerät kann durchaus mit derzeitigen High-End Smartphones konkurrieren.

Zwei Nachteile hat das Gerät dennoch: Sony vergaß offensichtlich der Acht Megapixel Kamera einen Blitz an die Hand zu geben. Bilder in dunklen Umgebungen sind damit ausgeschlossen, sofern man mehr als nur Schwarz sehen möchte. Des weiteren ist das Display nicht sonderlich scharf.

 

Samsung Galaxy S4 mini

Abschließen möchte ich diesen Vergleich mit einem weiteren Samsung Smartphone. Das S4 mini überzeugte Tester mit seiner guten Akkulaufzeit, dem scharfen 4,27″ AMOLED Display  und seiner guten Ausstattung.

Im S4 mini wird von einem Snapdragon S4 plus angetrieben, welcher mit 1,7 Ghz taktet. Punkten kann das Gerät bei Vielsurfern aufgrund des verbauten LTE-Moduls. Außerdem ein Novum in dieser Preiskategorie ist der NFC-Chip, welcher schnelle Datenübertragungen und drahtlose Bezahlung ermöglicht.

Sowohl der 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher als auch die Acht Megapixel Kamera sind absolut in Ordnung. Aufgestockt werden kann der interne Speicher durch SD-Karten.

 

Alle Geräte im Direktvergleich

Im Direktvergleich zeigt sich, dass das S4 mini und das Xperia Z Ultra insgesamt das Beste Gesamtbild abgeben. Das Xperia Z Ultra dürfte als Phablet zwar einige Anhänger finden, dennoch schreckt die enorme Displaygröße doch eher ab.

Das Moto X konnte leider technisch nicht mit der Konkurrenz mithalten. Dies ist schade, denn mit einem Preis von 299€ ist es im Vergleich zu den anderen Smartphones nicht wirklich ein Schnäppchen.

Das Galaxy S3 beweist seinen festen Stand in der Smartphone Welt auf’s neue und zeigt der Konkurrenz, dass ein 2,5 Jahre altes Flaggschiff noch immer mithalten kann.

 Moto XGalaxy S3Ascend P6Xperia Z UltraS4 mini
Display4,7 ZollAMOLED4,8 ZollAMOLED4,7 ZollLCD6,4 ZollTriluminos4,27 ZollAMOLED
Akku2.200 mAh2.100 mAh2.000 mAh3.000 mAh1.900 mAh
Prozessor & RamSnapdragon S4 Pro, 1,7 Ghz2 GB RamExynos 4412, 1,4 Ghz1 GB RamARM Cortex A9, 1,5 Ghz2 GB RamSnapdragon 800, 2,2 Ghz2 GB RamQualcomm Snapdragon S4 Plus, 1,7 Ghz1,5 GB Ram
BesonderheitenAMOLED-DisplayGute KameraScharfe Frontkamera,Aluminium GehäuseWasser- und Staubdicht, großes Display, starker ProzessorLTE, NFC, Kamera, starker Prozessor
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKatAndroid 4.3 Jelly BeanAndroid 4.2 Jelly BeanAndroid 4.2 Jelly BeanAndroid 4.2 Jelly Bean
Preis299€239€230€274€234€

Was denkst du darüber?