8 Dinge, die ich an Android liebe

Dieser Blog beschäftigt sich (wie du sicherlich weißt) zu einem großen Teil mit Smartphones. Im folgenden möchte ich die zehn Gründe nennen, warum ich denke, dass Android das Beste Betriebssystem auf dem Markt ist.

Das von Google gepflegte mobile Betriebssystem Android läuft auf über 70% aller Smartphones und Tablets. Und das zu recht: ich liebe das Betriebssystem mit dem kleinen grünen Männchen als Maskottchen. Warum? Ganz einfach.

 

1: Es funktioniert

Im Gegensatz zu Windows konnte ich mich bis jetzt immer auf mein Android Smartphone verlassen. Egal, ob ich Fotos schießen und bearbeiten oder ein Buch lesen möchte: es läuft einfach- und vor allem: es läuft immer.

 

2: Apps, Apps, Apps…

Wenn ich ein Android Gerät besitze, so habe ich auch Zugriff auf über eine Million Apps- eine unglaublich große Zahl. Davon abgesehen, dass man lediglich einen Bruchteil dieser Apps tatsächlich qualitativ akzeptieren kann, so habe ich doch die Auswahl an einer Fülle von Apps aus den verschiedensten Kategorien. Sehr eindrucksvoll zeigt die folgende Statistik den Unterschied der Menge an Apps bei den größten App-Stores.
Statistik: Anzahl der angebotenen Apps in den Top App-Stores im Juli 2013 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

 

3: Google Dienste

Dadurch das Android voll und ganz von Google betreut wird, benötige auch nur ein einziges Konto. Mit diesem einen Konto kann ich Maps, Documents, YouTube, Google Play und etliche andere Dienste verwenden. Auch sinnvoll: die kostenlose Diebstahlsicherung via Google Play.

 

4: Einfachheit

Wenn wir schon bei einem Konto sind: mit meinem Google Konto kann ich mich zudem bei Diensten dritter anmelden bzw. registrieren. Doch auch das gesamte System Android ist schlichtweg von vorneherein einfach zu verstehen- somit eignet es sich auch für Smartphone-Neulinge hervorragend.

 

5: Google Play Games

Auf die Frage „Was tust du am häufigsten mit dem Smartphone?“ kommt wohl vor allem bei der Generation unter 20 bemerkenswert häufig die Antwort „Spielen“. Dafür bietet Android mit Google Play Games einen speziellen Dienst an, welcher es ermöglicht, Multiplayer Spiele zu starten und Erfolge freizuschalten.

 

6: Die Offenheit

Android ist sowohl für mich als Nutzer als auch als Entwickler sehr offen. Ich kann Custom-Roms installieren, meine eigenen Apps gegen eine kleine Gebühr veröffentlichen, mein Gerät rooten…

 

7: Es ist meins

Mein Android Gerät kann ich voll und ganz personalisieren. Gefällt mir die Oberfläche nicht, so installiere ich einfach einen Launcher. Gefällt mir der Hintergrund nicht, ändere ich es einfach. Gefallen mir die App-Icons nicht, verändere ich sie. So mache ich mir mein Smartphone so, wie es mir am besten Gefällt.

 

8: Die Geräte sind preiswert

Android ermöglicht es Herstellern, günstige Geräte herzustellen. Android kostet nämlich gar nichts; lediglich die Google-Dienste (Google Play, Maps etc.) kosten 5€ pro Gerät. So kann sich jeder ein Android Gerät leisten- und zusätzlich wird noch Druck auf die Luxus-Preise einiger Hersteller ausgeübt.

 

Das waren acht Dinge, die ich an Android liebe. Bald werde ich einen weiteren Artikel schreiben, in dem ich mich etwas kritischer gegenüber Android äußern werde. Was liebst/hasst du an Android? Schreib’s in die Kommentare!

Was denkst du darüber?